Stop Watching Us. Stop NSA.

No one shall be subjected to arbitrary interference with his privacy, family, home or correspondence, nor to attacks upon his honour and reputation. Everyone has the right to the protection of the law against such interference or attacks.
(UN Declaration of Human Rights)

Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.
(UN Deklaration der Menschenrechte)

Version 10 vom 23. August 2008
Herkunft der bessarabischen Familien: Kirchenbücher in Polen

Inhalt

Einleitung

Ein besonderes Problem bei der Suche in Polen ist es, zu den einzelnen Orten die richtigen Kirchenbücher zu finden. In den Herkunftsorten waren meistens keine Kirchen vorhanden, so daß die Warschauer Kolonisten in Kirchenbüchern anderer Orte zu finden sind. Um anderen Forschern die Arbeit zu erleichtern, bitte ich alle, die wissen, in welchen Kirchenbücher welche Orte zu finden sind, mit mir Kontakt aufzunehmen, um so eine möglichst vollständige Liste der Kirchenbücher in Polen zu erhalten.

Im folgenden werden die einzelnen Kirchenbücher aufgeführt unter Angabe der enthaltenen Orte und der Mikrofilmnummer, unter der sie bei der Kirche Jesu Christi archiviert und ausleibar sind. Für die wichtigsten Orte habe ich auf einer eigenen Seite auch Breiten- und Längengrade sowie Links zu Karten aufgeführt. Da die Filme teilweise schwer zu lesen sind erhebt die Liste der enthaltenen Orte keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.

Herkunft deutscher Siedler in Mittelpolen

Herkunft deutscher Siedler
in Mittelpolen

Die Kirchenbücher gruppiere ich nach den von Albert Breyer in seinem Aufsatz "Deutsche Gaue in Mittelpolen" [1] angegebenen Siedlungsgebiete.

Diese Siedlungsgebiete sind:

  1. Weichselniederung
  2. Dobriner Land
  3. Kujawische Seenplatte
  4. Warthebruch
  5. Lodzer Gebiet
  6. Kalischer Land
  7. Gostyniner Land
  8. Schwaben bei Warschau

Kirchenbücher im Lodzer Gebiet

Übersichtskarte

Łódźer Gebiet

Brzeziny

Brzeziny

(681136): *oo+ 1808-1810. (689692): *oo+ 1811-1814. (2063951): * 1800-1809, 1836-1843, 1826, + 1851-1861. (2063952): * 1790-1799, 1810-1811, 1826-1828, 1836-1839, 1845, 1846, 1853, 1868-1878, oo 1790-1836, + 1790-1799. (2063953): * 1811-1835, oo 1868-1881, + 1800-1808, 1835-1842. Enthält: Adamów, Bedoń, Bronowice, Brzeziny, Długie, Erazmów, Gałkówek?, Grzmiąca, Kędziorki, Koluszki, Lipiny, Małczew, Mroga Dolna, Mroga Górna, Paprotnia, Polik, Przanówka, Przecław, Rozworzyn, Tadzin, Tworzyjanki, Witkowice, Żakowice, Zalesie (und Grömbach (= Łaznowska Wola) , mitgeteilt von Allyn Brosz). Orte, die ich nicht auf der Karte finden konnte (Keine Gewähr für richtige Schreibweise): Budy Mrockie, Hatwzewskie Hollendry, Lisowice, Malczewskie Hollendry, Mrodzka Kolonia, Mrodzkie Hollendry, Przanowice, Stawki, Strzemboszewice (Strzemboszowice, Strzemboszewice), Wygoda, Zawady.

Gałków

Gałków

(2185499): * 1804-1852, oo 1804-1873, + 1804-1877. (0702397): *oo+ 1808-1834. Enthält: Będzelin, Gałków, Gałkówek Kolonia, Grünberg (= Zielona Góra), Justynów, Wilhelmswalde (=Borowa).

Ilow

Ilow

(1196212): *oo+ 1806-1820. In den evangelischen Kirchenbüchern von Ilow sind viele Orte bis hinunter nach Łódź erfaßt, da sie vom "Reise-Pfarrer" besucht worden sind. Die einzelnen Orte liste ich hier nicht auf, da es zu viele sind.

Kazimierz

Kazimierz

(2085351): *oo+ 1811-1840. Enthält: Babice, Budy Wolskie, Charbice Dolne, Charbice Małe, Huta Jagodnica, Kazimierz, Malanów, Madaje, Mirosławice, Niesięcin, Rąbień, Rszew, Rszewek, Szydłów, Srebrna, Wola Grzymkowa, Zabiczki, Zdziechów, Złotno.

Kurowice

Kurowice

(2159523): *oo+ 1809-1825. (2165889): * 1787-1808, * 1826-1838, * 1845-1859, *oo+ 1808-1809. Enthält: Königsbach (= Bukowiec), Brójce, Dalków, Karpin, Kotliny, Kraszew, Kurowice, Pałczew, Wardzyn, Wola Rakowa.

Łaznów

Łaznów

(2100636): * 1821, 1824, 1825, 1838. oo 1852. + 1811, 1858-1917. (808476): *oo+ 1808-1816, 1818-1824. Enthält: Będków?, Będzelin, Chrusty, Grömbach (= Łaznowska Wola), Łaznów, Popielawy, Prażki, Rokiciny, Wilhelmswalde (= Borowa).

Milieszki

(813338): * 1808-1821, oo 1812-1813, 1817-1824, +1808-1825. Enthält: Antoniew, Bedoń, Henrikow, Janów, Jedrzejow, Justynów, (= Nowosolna), Olechów, Sikawa, Stoki, Wiączyń, Wiskitno. [Mitgeteilt von Michael Stockhausen]

Ozorków

Ozorków

(2202459): *+oo 1729-1822. Enthält: Borszyn, Bugaj, Cedrowice, Gębice, Krzeszew, Małachowice, Maszkowice, Ozorków, Parzyce, Słowik, Sokolniki, Strzeblew.

Pabianice

Pabianice

(2255710): * 1774-1797, 1814-1833 oo 1806-1847 + 1774-1827. Enthält: Bychlew, Charzew, Chocianowice, Dobroń, Gadka, Łaskowice, Petrykozy, Pabianice (= Pabianitz), Pawlikowice, Pawlówek, Piątkowisko, Porszewice, Retkina, Róża, Ruda, Rydzyny, Rypułtowice, Widzew, Wola Zaradzyńska. Orte, die ich nicht auf der Karte finden konnte (Keine Gewähr für richtige Schreibweise): Biesaga, Chachuła, Jachym, Jutrzkowice, Karnyszewice, Kocianowice, Laskowice, Owczarnia?, Potaznia, Szerzyczyn.

Piotrków Tribunalski

Piotrków Tribunalski

(492711): *+oo, Konfirmationen 1799-1806 (Militärgemeinde Petrikau). In den Kirchenbüchern der Militärgemeinde Petrikau finden sich Einträge aus der Gegend östlich von Łódź und der Gegend um Pabianice (Pabianitz), beispielsweise auch aus Effingshausen (= Starowa Góra), Grömbach (= Łaznowska Wola), Wilhelmswalde (= Borowa).

Rzgów

Rzgów

(2236237): * 1805-1834, oo 1808-1815, + 1808-1815. Enthält: Cjojny, Effingshausen (= Starowa Góra), Gadka, Giemzów, Gospodarz, Grodzisko, Guzew, Huta Wiskicka, Kalino, Kalinko, Prawda, Rzgów, Wola Rakowa.

Zgierz

Zgierz

(2085351): * 1781-1800. (2085708): * 1741-1761, oo+ 1781-1815. Enthält: Bruschitz (Brużyca Wielka, Kolonia Brużyca), Dabrówka, Jedlicze, Kały, Łagiewniki, Lućmierz, Modrzew, Piaskowice, Proboszczewice, Skotniki, Sokołow, Zegrzany, Zgierz, Zimna Woda.

Fußnoten

Änderungshistorie für diese Seite